7 typische Verhaltensweisen als Führungskraft, die einen Aufstieg verhindern und die Karriere blockieren
Businessman stepping up a staircase and city

7 typische Verhaltensweisen als Führungskraft, die einen Aufstieg verhindern und die Karriere blockieren

1. Lieber nichts sagen

Kennst du das, du sitzt in einer Teambesprechung: 

Es wird ein Problem angesprochen und du hast die Lösung im Kopf. Aber bis du es dir überlegt hast, wie du das am schlauesten formulieren kannst, um zur Diskussion beizutragen, sagt es jemand anders. Du ärgerst dich, weil du zu lange gezögert hast. Also nicht zu lange im Kopf formulieren, sondern sprechen.

2. Übertreiben

Aus lauter Unsicherheit übertreibst du und nimmst damit den Mund etwas zu voll. Wenn du z.b. sagst “ da werden sie keinen besseren finden als mich für die Aufgabe oder das mache ich mit Links. damit wirst du dir keine Sympathien holen. Es wirkt wie Aufschneiderei. Irgendwann trifft dich die Realität und es war dann doch nicht so leicht wie gedacht. 

3. Verpasste Chancen

Aus lauter Unsicherheit übertreibst du und nimmst damit den Mund etwas zu voll. Wenn du z.b. sagst “ da werden sie keinen besseren finden als mich für die Aufgabe oder das mache ich mit Links. damit wirst du dir keine Sympathien holen. Es wirkt wie Aufschneiderei. Irgendwann trifft dich die Realität und es war dann doch nicht so leicht wie gedacht. 

4. Bloß kein Lob

Werden sie für eine gute Arbeit, z.B. für eine tolle Präsentation, dann wehren sie diese mit “ach, ich wollte eigentlich noch mehr” oder “klasse wie das das gemacht haben” und sie antworten “eigentlich war das gar nicht so gut” Wenn sie gelobt werden und dies schlecht annehmen können, ist meist ihre Selbstachtung nur gering. Arrogante verhalten nach Lob ist auch eine Selbstoffenbarung.
Wenn du Lob von anderen nicht annehmen kannst, kann dies auf den anderen so wirken, wie “ das kannst du gar nicht bewerten”. Die war vielleicht das letzte Mal, dass derjenige sie gelobt hat.

5. Sich kleiner machen als man ist

“Mit Konzepte erstellen kenne ich  mich etwas aus”, “eigentlich habe ich ein bisschen Englischkenntnisse“. Du machst dich kleiner als du bist. Anstatt ehrlich zu sagen, “ja, das kann ich gut” und dazu zu stehen.  Also Wort Hygiene bei ziemlich, nur, natürlich, ein bisschen, eigentlich.

6. Die erste Gelegenheit wahrnehmen

Nimm nicht gleich das erst beste Angebot. Hast du eine berufliche Strategie? Dann gehörst Du zu den Ausnahmen. Die meisten Menschen machen nehmen das was sie schon kennen, wo sie zuerst ein Vorstellungsgespräch bekommen. Hast du dir schon genau überlegt welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen Du hast und wie Du dieses Nutzen kannst? Entwickle beruflich Fantasie, wo und was kann ich mit meinen Ressourcen arbeiten? Sind meine Erfahrungen auch für andere Branchen, Berufsfelder nutzbar?

7. Zu wenig vernetzt

Allein schaffst Du es nicht. Du brauchst Menschen, die dich unterstützen. „Kennst Du jemanden, der einen Büromanager benötigt?“ Informationen über Branchenkenntnissen, „wie ist die Struktur auf der höheren Führungseben bei uns?“

Dazu kannst du auch unterschiedliche Portale wie z.B. Xing, LinkedIn oder andere nutzen

Wenn du nicht zu denen gehören willst, die Ihre Karriere durch diese 7 Verhaltensweisen blockieren und Du wissen willst ob Du das Potential zu einer Spitzen Führungskraft hast, mache doch den Schnelltest